Valerie Fritsch – Der Roman „Zitronen“ blickt in die Abgründe

Die Schriftstellerin  Valerie Fritsch sitzt vor grünen Pflanzen. Im neuen Roman „Zitronen“ der Autorin Valerie Fritsch steht die legendenhafte Sprache im interessanten Kontrast zur Gewalt, die das bestimmende Thema ist. Protagonist August wird erst von seinem Vater misshandelt, dann von seiner Mutter vergiftet.

Fritsch, Valerie

Zum: Deutschlandradio