„Lichtungen“ von Iris Wolff – In Freundschaft lebenslang verbunden

Die Schrifstellerin Iris Wolff sitzt an einem Mikrofon und spricht während sie mit ihren Händen gestikuliertDie Schriftstellerin Iris Wolff widmet ihren neuen Roman „Lichtungen“ der Geschichte einer Freundschaft: Lev und Kato freunden sich im kommunistischen Vielvölkerstaat Rumänien als Kinder an, verlieren sich aus den Augen und finden sich wieder.

Wolff, Iris

Zum: Deutschlandradio