Roman „Endling“ – Über Verluste und die Welt im Jahr 2041

Die Biologin und Autorin Jasmin Schreiber steht in einem Nadelwald auf einem sandigen Weg.Die Welt, wie Bestsellerautorin Jasmin Schreiber sie sich im Jahr 2041 vorstellt, ist bedrückend: Abtreibungs- und Verhütungsverbote, schwere Pandemien und zahlreiche ausgestorbene Arten. In ihrem Buch gehe es um Verlusterfahrungen, sagt die Autorin.

Schreiber, Jasmin

Zum: Deutschlandradio