Social Media: Karriere einer Lüge

Im März verbreitet sich ein Video auf Tiktok, in dem eine Frau behauptet, ein russischsprachiger 16-Jähriger sei von ukrainischen Flüchtlingen totgeprügelt worden. Eine Falschmeldung – und ihre Geschichte.

Quelle: SZ.de